Venedig und…

Markusplatz, Arena, die Schlösser von Romeo und Julia: in einer Stunde kann man von Vicenza aus Städte und Sehenswürdigkeiten besuchen, die einzigartig sind und zur Kulturgeschichte der europäischen Zivilisation gehören.

In Venedig den Canale Grande entlang der beeindruckenden Paläste zu befahren, im abendlichen Verona die Oper „Aida“ von Verdi unter offenem Himmel zu genießen und zwischen den Schlössern von Romeo und Giulia auf den Spuren von Shakespeare zu wandeln: während des Praktikums bleibt am Wochenende und in der Freizeit ausreichend Zeit, die schönsten Seiten der Region Veneto kennenzulernen.

Mit dem Zug ist man in einer halben Stunde in Padua, wo Freskenmalereien von Giotto, Botanischer Garten und eine der ältesten Universitäten Europas zu einem Besuch einladen. Auch Bassano del Grappa mit seinen malerischen Plätzen, den Grappa-Museen und der über fünf Jahrhunderte alten Holzbrücke „Ponte degli Alpini“ lohnt eine Stippvisite. Die gute Verkehrsanbindung von Vicenza mit Zug und Bus ermöglicht den Besuch von vielen anderen interessanten Orten: Mailand ist zwei Stunden entfernt und am Wochenende ist der Besuch von Rom in weniger als vier Stunden möglich.

Ein freier Tag kann auch ans Meer, an den See oder in die Berge führen: die Strände der Adria wie Jesolo, Bibione oder Caorle sind schnell zu erreichen. Und der Gardasee mit Surfen, Segeln und Freizeitparks liegt nur anderthalb Stunden entfernt. Die Ski- und Wanderpisten der Kleinen Dolomiten oder des Hochplateaus von Asiago können mit dem Bus von Vicenza aus erreicht werden.

Während eines Ausflugs darf natürlich die jeweilige Spezialität nicht fehlen: neben Nudeln, Fisch- oder Fleischgerichten und Desserts sind die lokalen Weine wie Prosecco-, Cabernet-, Pinot Nero, Bardolino und Valpolicella bzw. das selbstgemachte Bier aus einer der vielen Hausbrauereien zu kosten. Zum gelungenen Abschluss eines Ausflugs gehört dann noch ein Grappa.